Arnold's Blog

Kulinarisches, Reisen und Technologisches

Archiv (Seite 1 von 2)

Wenn man Lust hat auf auf Wirsingroulade, Geduld jedoch nicht der zweite Vorname ist

Vorbemerkung

Winter ist die Zeit des Kohls, Wirsing oder Wirsingkohl ist mir einer der liebsten. Wer jedoch einmal versucht hat eine Wirsingroulade herzustellen und Geduld nicht zu seinen Stärken zählt, der sollte sich dieses einfache Rezept anschauen.

Das Prinzip der Wirsingroulade klingt erst einmal einfach, Eine Hackfleischmischung wird in vorher blanchierte Wirsingblätter eingerollt, gut zugebunden, angebraten und geschmort.

Also: Hackfleischmischung bekommen wir hin, Wirsingblätter abtrennen und blanchieren auch. Aber dann! Ein Blatt reicht meistens nicht aus um das Hack aufzunehmen, also ist Patchwork angesagt. Zwei oder Drei übereinander legen, keine Loch entstehen lassen und dann noch wie ein Geschenk verpacken. Das geht bei mir gerade so mit Fleischrouladen, aber beim Wirsing hört es dann auf. 

Schade eigentlich, denn schmecken tut es grandios. Irgendwann einmal bin ich bei Wolfram Siebeck auf eine Rezept und damit Idee gestossen, wie wir es auch anderes machen können. Der Wirsing wird hier mit dem Hackfleisch in einer Auflaufform geschichtet, Keine Roulade, schmeckt aber so.

Ein wenig abgewandelt also hier mein Rezept: Wirsingroulade geschichtet

Zu diesem Gericht gibt es nur eine valide Beilage, Salzkartoffeln.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Mittelwer: 5,00 User: 3)
Loading...

Weiterlesen

Wirsingroulade mit Lammhack und türkischen Gewürzjoghurt

Kohlroulade oder eben hier Wirsingroulade stand schon immer auf meiner todo-Liste, aber ein wenig anders sollte es dann doch sein. Her also mit Hackfleisch vom Lamm, ein wenig orientalisch gewürzt, dazu dann einen türkischen Gewürzjoghurt. Was gab es dazu, da haderte ich doch mit mir selbst… Reis wäre gut, ein Fladenbrot sicherlich auch, ist aber dann bei der gemeinen Kartoffel gelandet.

Weiterlesen

Panko paniertes Porco Iberico mit Kafir Limetten Kokos Sauce und Kartoffel-Quitten Stampf

Was für ein Titel, war aber eher ein Reste-Essen… Aber was für ein Fleisch, Iberico-Rücken. Aber wie ich aus meinem Podcast: „Alles in Butter, WDR 5“ lernen musste liegt es dann doch nicht an den glücklichen Schweinen, die super glücklich im Kastanienwald in Spanien rumspazieren… es liegt dann doch an der Rasse und wir wissen nicht, wie die Schweine aufgezogen wurden und ob sie wirklich glücklich waren. Aber schmecken tun sie dann doch.

Es war auf jeden Fall sehr lecker. Was ich bisher noch nicht wusste ist, dass Kafir Limettenblätter von unterschiedlicher Qualität sein können, diese die hier verwendet habe (nur 3 Stück) waren grandios und haben das Aroma der Sauce geradezu bestimmt!

Kartoffeln mit Quitten zu einen Stampf zu verarbeiten war eher der Not geschuldet (ich hatte eben nur zwei Kartoffeln und eine Quitte), hat sich aber gelohnt und passte super zusammen.

Viel Spaß beim Lesen / Gucken / Nachkochen

Weiterlesen

In Kokos-Sud pochierter Heilbutt mit Baby-Mangold

Den Heilbutt gab es als Filet bei meinem Fischhändler im Angebot, sah gut aus und nach zwei Tagen Fleisch eine (hoffentlich) gesunde Abwechslung auf unserem Speiseplan. Da ich momentan meine asiatische Phase habe (siehe Hühnersuppe) musste ein Kokos-Sud her, den ich mit Zitronengras, Ingwer & Co. aromatisiert habe. Dazu passt dann am besten Reis. zum Rezept….. Weiterlesen

Meine Hühnersuppe

Vorbemerkungen

Ich liebe ja den Herbst, nicht was das Wetter angeht (zumindest nicht das heutige) sondern der saisonalen  Gerichte, die in dieser Jahreszeit auf den Tisch kommen. Hühnersuppe können wir natürlich das ganze Jahr über zubereiten, aber so ein nasskalter Tag im Herbst lädt doch dazu ein, oder nicht? Meine Hühnersuppe ist ganz normal, ein wenig asiatisch angehaucht (kann, muss aber nicht) und kann später divers weiterverarbeitet werden.  Weiterlesen

Ältere Beiträge

© 2021 Arnold's Blog

Theme von Anders NorénHoch ↑